Aktualisiert: März 2024

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Mitglieder und Förderer des Freundeskreises,


seien Sie herzlich eingeladen zu unserer Themenreihe

Berufsethik


Dieses Jahr haben wir uns wieder für ein Rahmenthema entschieden. Zahlreiche Nachrichten der letzten Monate erweckten den Eindruck, als ob in manchen Bereichen unserer Gesellschaft jegliche moralische Orientierung verlorengegangen wäre
Millionenprovisionen für einige Telefonate zu Lasten der Steuerzahler, Steuerhinterziehung, Veruntreuung und Betrügereien im Amt, gezielte Falschmeldungen in den Medien u.v.m.
Deshalb wollen wir uns darüber austauschen, ob und in welcher Form (verbindliche?) ethische Normen in den verschiedenen Bereichen existieren. allerdings haben wir noch nicht auf alle unsere Anfragen eine definitive Rückmeldung erhalten, weshalb diese Übersicht in den nästen Wochen sukzessive ergänzt wird.
Noch eine Anmerkung: Natürlich erhalten Sie, wie gewohnt, ca. 14 Tage vorher eine ausführliche Einladung.
Dazu eine Bitte an alle, die diese per Post bekommen: Falls Sie mittlerweile eine E-Mail-Adresse haben, teilen Sie uns diese mit - Sie helfen uns damit doppelt beim Sparen: Einmal bei unseren Finanzen, zum anderen beim Papierverbrauch.

Und nun hoffen wir, dass etwas in diesem Angebot auch Ihr Interesse weckt! Wir freuen uns auf Sie!

Rudi und Marlene Busch, Eli und Gerd F. Thomae


Nun zur aktuellen Planung:

Kirche in einer säkularisierten Welt
Wie sieht die Kirche der Zukunft aus?
Die Gestalt der Kirche wird sich in den nächsten 15 Jahren deutlich verändern. Gründe dafür sind der Nachwuchsmangel bei kirchlichen Berufen und vor allem der Mitgliederschwund in den beiden großen Kirchen Deutschlands. Dabei lässt sich die Kirchenaustrittswelle nicht unbedingt auf schlechte kirchliche Arbeit in den Gemeinden zurückführen.
Diesem Thema hat sich der Referent intensiv in einer Studie gewidmet, die er vorstellen und mit uns diskutieren will.
Donnerstag, 18. Januar 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Pfr. Jost Herrmann,Evangelische Dreifaltigkeitskirche Kaufbeuren


Auftakt: Was ist Berufsethik?
Eine Einführung in die Thematik
Welche Fragen, Herausforderungen und Konflikte bearbeitet eine Berufsethik? Aus welchen Quellen speist sie sich? Wie ist ihr Themenhorizont einzuordnen und abzugleichen mit Fragen der Unternehmens-, Wirtschafts- und Sozialethik?
Und welche Impulse kann die von Martin Luther geprägte Rede vom Beruf einem heutigen Nachdenken über Berufsethik mitgeben? Diesen Fragen wird Pfarrer Lysy in seinem Vortrag nachgehen.
Donnerstag, 22. Februar 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Pfr. Peter Lysy, Leiter Kirchlicher Dienst i. d. Arbeitswelt


Berufsethos in der Theologie / bei geistl. Berufen
In Kooperation mit der GcjZ Augsburg-Schwaben
Machtmissbrauch, Verschwendung, Intransparenz in vielen Bereichen in vielen religiösen Gruppierungen - wie passt das mit dem Anspruch, sittlich-moralische Orientierung zu geben zusammen?
Donnerstag, 21. März 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referentin: Pfrin. Corinna Hektor, Sprecherin der Pfarrerkommission, 1. Vorsitzende des Pfarrer- und Pfarrerinnenvereins in der ELKB e.V., Augsburg

Berufsethos in der Pädagogik
Werte-Erziehung vs. Überwätigungsverbot
Es geht heute darum, das Berufsethos von Pädagogen nicht nur auf die Schule, sondern auf das System des Lebenslangen Lernens zu beziehen. Der Vortrag stellt den traditionellen Bildungsbegriff in den Mittelpunkt der Überlegungen, denn seit Comenius, Rousseau und W. von Humboldt sind Bildung für alle, individuelles Urteilsvermögen, gesellschaftliche Teilhabe und Chancengerechtigkeit pädagogische Ziele, die das pädagogische Berufsethos prägen.
Donnerstag, 11. April 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent: Prof. i.R. Dr. Rudolf Tippelt, Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der LMU München (1998 - 2016)
Schwerpunkte: Bildungsforschung, Erwachsenen- und Weiterbildung, internationale Bildungsberatung

Nicht Vergessen - Gemeinsam sorgen für Menschen mit Demenz
Fachtag Demenz der Evangelischen Akademie Tutzing in Kooperation mit dem Netzwerk Pflege Kaufbeuren und dem Freundeskreis Kaufbeuren der Evangelischen Akademie Tutzing
Das Programm ist in Vorbereitung.
Information: Cornelia Spehr: spehr@ev-akademie-tutzing.de; Tel.08158 251 125
Mehr unter: https://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/ nicht-vergessen-gemeinsam-sorgen-fuer-menschen-mit-demenz-kaufbeuren/
Freitag, 19. April 2024
Ort: Altersheim der Städtischen Hospitalstiftung, Gartenweg 9 Organisator: Pfr. Dr. theol. Hendrik Meyer-Magister, Evangelische Akademie Tutzing


Berufsethos im Journalismus
Sorgfältige Recherche und Objektivität in der Berichterstattung sind unverzichtbare Grundlagen
Seriöser Journalismus ist ein Grundpfeiler unserer freiheitlichen Gesellschaftsordnung. Dabei ist er immer wieder Anfeindungen von unterschiedlichen Seiten ausgesetzt.
Und in vielen Staaten, auch in Europa, gerät die Pressefreiheit zunehmend in Gefahr.
Donnerstag, 16. Mai 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Sascha Borowski, Chief Digital Editor und stv. Leiter Gesamtredaktion der Allgäuer Zeitung


Berufsethos in der Medizin und bei Heilberufen
Wer entscheidet wie z. B. bei Triage, Transplantationen?
Welche ethischen Maßstäbe gelten bei diesen Fragen, die über Leben und Tod entscheiden können? Gibt es allgemeingütige Maßstäbe?
Donnerstag, 13. Juni 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:PD Dr. Marcin Orzechowski, Universität Ulm, Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin


Berufsethos in der Politik bzw. bei Politiker:innen
Wie unabhängig können bzw. müssen Politiker:innen sein?
Gibt es einen "moralischen Kompass" für politisch Hndelnde?
Donnerstag, 19. September 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:PD Dr. Christian Schwaabe (GSI), Lehrstuhl für Politische Theorie und Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der LMU München



Kulturfahrt 204
Wir wollen 2024 wieder eine Kulturfahrt durchführen, das Programm ist noch in Planung.
Donnerstag, 3. Oktober 2024, Abfahrtsort und -zeit werden noch bekanntgegeben.
Reiseleitung: Gerd F. Thomae
Einladung, Programm und Anmeldeformular finden Sie demnächst unter dem Punkt Kulturfahrt 2024

Berufsethos in der Wirtschaft
Gibt es thische Normen für Unternehmen / Finanzdienstleister?
Die Wirtschaftsethik befasst sich mit der moralischen Rechtfertigung von Wirtschaftssystemen bzw. ethischem Handeln.
Donnerstag, 7. November 2024 um 19:30 Uhr im Matthias-Lauber-Haus
Referent:Martin Kempen, Breitenstein Consulting, München


Eli und Gerd F. Thomae, Marlene und Rudolf Busch

Downloads

Jahresprogramm 2024
Nächste Veranstaltung
Kulturfahrt 2024
Tagungsband "Kaufbeurer Symposium 2017"
Beitrittserklärung zum Freundeskreis

Diese Seite wurde in 6.575ms erzeugt

Impressum / Anfahrt